Was ist eine Vollkaskoversicherung?

Die Vollkaskoversicherung kommt für Schäden an Ihrem Auto auf. Dies ist ein großer Unterschied zur Kfz-Haftpflichtversicherung, die nur Schäden bezahlt, die Sie jemand anderem zugefügt haben.

Ein Beispiel:

Sie verlieren die Kontrolle über Ihr Fahrzeug und rammen einen Omnibus. Der Schaden am Omnibus wird von Ihrer Kfz-Haftpflicht übernommen. Die Reparaturen an Ihrem Wagen zahlt die Vollkaskoversicherung.

Wie verhält sich die Vollkasko zur Teilkaskoversicherung?

Die Vollkaskoversicherung erweitert den Versicherungsschutz der Teilkasko um Schäden durch Unfälle, die Sie selbst verursacht haben, sowie böswillige Beschädigung durch andere Personen.

Ein Beispiel:

Sie fahren mit Ihrem Auto ins Kino. Als Sie zurückkommen, haben Unbekannte die Motorhaube Ihres Wagens demoliert: ein klarer Fall für die Vollkaskoversicherung.

Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung abschließen, ist die Teilkasko automatisch enthalten.

Wirkt sich ein Schaden auf meine Einstufung aus?

Im Gegensatz zur Teilkaskoversicherung gibt es bei der Vollkaskoversicherung eine Einstufung nach schadenfreien Jahren. Im Prinzip funktioniert dies wie bei der Kfz-Haftpflichtversicherung: Wenn Sie keine Schäden haben, sinken Ihre „Prozente“ jedes Jahr. Umgekehrt werden Sie bei einem Schaden im nächsten Jahr hochgestuft.

Werde ich in der Kfz-Haftpflicht hochgestuft, wenn ich einen Vollkasko-Schaden verursache?

Die Berechnung der schadenfreien Jahre (SFR-Rabatt) erfolgt getrennt. Von daher werden Sie nur in dem Bereich hochgestuft, in dem tatsächlich eine Schadenszahlung stattgefunden hat.

Muss ich eine Vollkaskoversicherung abschließen?

Der Gesetzgeber schreibt nur eine Haftpflichtversicherung für Ihr Auto vor. Ein Ausnahmefall sind Leasing-Verträge. Hier gehört das Auto nicht Ihnen, sondern der Bank. Diese besteht auf einen Vollkaskoschutz.

Was hat es mit der Selbstbeteiligung auf sich?

Bei der Selbstbeteiligung sichern Sie dem Versicherer zu, dass Sie einen Teil der Reparaturkosten selbst übernehmen. In der Vollkaskoversicherung haben Sie meist die Wahl zwischen 500 und 1.000 Euro Selbstbeteiligung. Der Versicherer leistet erst dann, wenn die Reparaturkosten die Selbstbeteiligung übersteigen.

Ein Beispiel:

Sie stoßen beim Rangieren an einem Baum an. Der Schaden beträgt 700 Euro. Ihre Selbstbeteiligung beträgt 500 Euro. Sie bezahlen 500 Euro, der Versicherer übernimmt die restlichen 200 Euro.

Was habe ich davon, eine Selbstbeteiligung abzuschließen?

Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung abschließen, sinkt der Beitrag für die Versicherung. Der Grund ist, dass der Versicherer für kleinere Schäden nicht aufkommen muss. Da der Großteil der gemeldeten Schäden sich im niedrigeren Bereich abspielt, bedeutet dies für die Versicherer eine deutliche Ersparnis. Im Gegenzug bietet er Ihnen einen niedrigeren Preis für die Versicherung an.

Prüfen Sie, wie sich unterschiedliche Selbstbeteiligungen bei den Versicherern auf den Preis auswirken. In manchen Fällen hat eine niedrigere Selbstbeteiligung kaum Einfluss auf den Beitrag!

Kann der Versicherer die Zahlung verweigern?

Im Prinzip ist der Versicherer an seinen Vertrag gebunden. Allerdings gibt es Ausnahmeregelungen, die in den Vertragsbedingungen festgehalten sind. Eine gängige Regelung ist der Verlust des Versicherungsschutzes, wenn Sie betrunken sind. Ebenso gibt es Ausschlussklauseln für Situationen, in denen Sie Gesetze gebrochen haben.

Ein Beispiel:

Ein Mann überfällt eine Bank. Auf der Flucht überfährt er eine rote Ampel und stößt deshalb mit einem Lieferwagen zusammen. In dem Fall wird der Versicherer sich weigern, den Schaden an seinem Auto zu bezahlen.

Wann ergibt eine Vollkaskoversicherung Sinn?

Eine Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert, wenn Ihr Auto noch einen gewissen finanziellen Wert besitzt. Dies gilt vor allem, wenn Sie ein neues Auto kaufen. Sobald der Wert des Autos stark gesunken ist, gilt es zu überlegen, ob der Aufpreis für die Vollkasko noch sinnvoll ist.

Ein Beispiel:

Ihr Auto ist noch 800 Euro wert. Die Vollkaskoversicherung kostet pro Jahr 500 Euro.

Terug naar overzicht

Noch keine Kommentare

Antworten