Was kostet eine Autoversicherung?

Ganz einfach: Das kommt darauf an. Mit anderen Worten gibt es hier viele Details zu beachten. Die Berechnung Ihres persönlichen Beitrags erfolgt immer individuell und ist von vielen Faktoren abhängig. Er setzt sich aus den Daten des zu versichernden Fahrzeuges, den von Ihnen gewünschten Versicherungsleistungen und Ihren persönlichen Eigenschaften zusammen. Deshalb ist es auch praktisch unmöglich, dass zwei Besitzer des gleichen Autos beim selben Versicherungsanbieter den gleichen Beitrag bezahlen.

 

Es gibt weit über 300 Kfz-Versicherungsanbieter auf dem Markt und einzelne Berechnungsfaktoren können variieren. Die wichtigsten davon sind jedoch immer gleich. Egal, ob Sie nur die Versicherung wechseln oder einen neuen (Gebraucht-)Wagen anmelden möchten, Sie sollten sich auf jeden Fall die Mühe machen, sich mit der Angebotsvielfalt auf dem Markt auseinanderzusetzen und Tarife zu vergleichen. Am besten schon vor dem Autokauf, um böse Überraschungen zu vermeiden. Denn was nützt es, wenn Sie Ihr Traumauto günstig erworben haben, aber erst nach der Berechnung des neuen Versicherungsbeitrages feststellen, dass Sie sich den Wagen im Unterhalt gar nicht leisten können.

 

Die Berechnung Ihres Kfz-Beitrages auf unserem Vergleichsportal spart Zeit und Geld, denn Sie müssen Ihre Daten für die Berechnung nur einmal eingeben und erhalten umgehend einen präzisen und tagesaktuellen Überblick über die besten Beitragsangebote zu den von Ihnen gewünschten Versicherungsleistungen.

Wie berechnet sich mein Beitrag?

Um Ihren persönlichen Kfz-Beitrag herauszufinden, bedarf es einiger Vorbereitungen und eventuell sogar etwas Recherche, damit Sie alle Fragen schnell beantworten können (egal ob Sie online oder am Telefon mit einer Versicherungsgesellschaft eine Auto-Versicherung abschließen möchten).

 

Welche Fragen muss ich zur Beitragsberechnung beantworten können?

  • Was ist die HSN/TSN des zu versichernden Fahrzeugs?
  • Über welches Baujahr und Erstzulassung verfügt das Fahrzeug?
  • Wie lautet die Fahrgestellnummer des zu versichernden Fahrzeugs?
  • Wie möchten Sie Ihr Auto versichern: Haftpflicht-, Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung? Mit oder ohne Selbstbeteiligung in der Kasko-Versicherung?
  • Wer darf mein Auto fahren (Fahrerkreis)?
  • Wer ist der Halter? Fahrer und Besitzer können unterschiedlich sein!
  • Wie ist Ihre aktuelle SF-Klasse (Schadensfreiheitsrabatt)?
  • Wie viele Kilometer fahren Sie pro Jahr? (Fahrleistung)
  • Wie war / ist der Kilometerstand des alten (sofern es dieses gab) und neuen Autos?
  • Brauchen Sie Auslandsschutz?
  • Möchten Sie (bei Vollkasko) Fahrer- und Insassen-Schutz?

 

Wo finde ich diese Informationen?

Auf Ihrem Kfz-Schein und auf der jüngsten Jahresabrechnung Ihrer Vorversicherung finden Sie alle Daten, die Sie für die Eingabe in unseren Tarifrechner brauchen. Sie sollten sich bereits überlegt haben, welche Leistungen im Schadensfall für Sie wichtig sind. Denn nur, wenn Sie gut vorbereitet eine Beitragsberechnung durchführen, können Sie den für Sie günstigsten Beitrag finden, Geld sparen und noch dazu die bestmögliche Leistung erhalten.

 

 

Tipps von versicherung.auto:

Wer sparen möchte, sollte seinen Beitrag jedes Jahr neu überprüfen und sich bei der Neuanschaffung eines Autos am besten schon vorab mit unserer Hilfe einen Überblick im Kfz-Versicherungsdschungel verschaffen. Wenn Sie hohe Versicherungsbeiträge vermeiden möchten, fragen Sie den Verkäufer (egal ob Autohaus oder Privatanbieter) noch vor dem Kauf nach der HSN /TSN sowie nach dem Baujahr und dem Erstzulassungsdatum des Wagens, an dem Sie interessiert sind. So erfahren Sie den voraussichtlichen Versicherungsbeitrag noch vor dem Kauf, vermeiden böse Überraschungen und haben noch die Möglichkeit, sich für ein Auto mit günstigeren Versicherungsbeiträgen zu entscheiden.

Noch keine Kommentare

Antworten